Gesun­de Mate­ria­li­en. Gesun­de Kleidung. 
Für mich. Für dich. Für uns.

Den­ken.

Füh­len.

Han­deln.

Die Idee.
Kei­nen Müll
mehr erzeu­gen.

Was wäre, wenn es gelän­ge, Pro­duk­te zu erschaf­fen, die kei­nen Müll hin­ter­las­sen? Ja, mehr noch: Die, nach­dem sie ihren ursprüng­li­chen Zweck erfüllt haben, dem bio­lo­gi­schen Kreis­lauf wie­der zuge­führt und so über ihren Lebens­zy­klus hin­aus wie­der in Roh­stoff für ande­re Pro­duk­te umge­wan­delt werden?

Das Kon­zept.
Die Natur als
Vor­bild annehmen.

In der Natur kön­nen wir das Prin­zip einer Kreis­lauf­wirt­schaft am bes­ten beob­ach­ten. Orga­ni­sches Mate­ri­al wird zu Humus und dient der Ent­wick­lung neu­er Orga­nis­men. Die Natur regu­liert sich selbst und über­führt alle Stof­fe dau­er­haft in natür­li­che Zyklen – ein Müll­pro­blem gibt es nicht. Wie lässt sich die­ses Prin­zip im Zeit­al­ter indus­tri­el­ler Pro­duk­ti­on anwenden?

Die Umset­zung.
Crad­le to Crad­le®-
Konzept.

Unse­re Pro­duk­te müs­sen also so pro­du­ziert wer­den, dass sie in natür­li­che Sys­te­me oder geschlos­se­ne bio­lo­gi­sche Kreis­läu­fe zurück­keh­ren kön­nen. Wir als Her­stel­ler sehen uns in der Ver­pflich­tung, unse­re Pro­duk­te nach Been­di­gung ihres Lebens­zy­klus wie­der zurück­zu­neh­men und uns dar­um zu küm­mern, dass das Mate­ri­al dem bio­lo­gi­schen Kreis­lauf wie­der zuge­führt wer­den kann. Dar­aus kann neu­es Leben und auch neu­er Roh­stoff ent­ste­hen. Damit sor­gen wir dafür, dass der Kreis­lauf sich schließt.

Gesund für Mensch und Natur.

 

Das Pro­dukt.
Die neue
Produktlinie.

Mit unse­rer zukunfts­wei­sen­den, neu­en Pro­dukt­li­nie Den­ken. Füh­len. Han­deln. haben wir die Her­aus­for­de­rung ange­nom­men und Klei­dungs­stü­cke ent­wi­ckelt, die neben ihrer tech­ni­schen Per­for­mance in jeder Hin­sicht den stren­gen Kri­te­ri­en des Crad­le to Cradle®-Prinzips genü­gen und mit der Zer­ti­fi­zie­rung Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™ Sil­ber aus­ge­zeich­net sind. Und mehr noch: mit der garan­tier­ten Rück­nah­me unse­rer Pro­duk­te nach dem Gebrauch kön­nen wir die ein­ge­setz­ten Roh­stof­fe ohne jeg­li­chen Rück­stand und ohne Scha­den für die Natur zurück­füh­ren. So schließt sich der Kreis.

Die Qua­li­tät.
EPEA Switz­er­land  
hat uns geprüft.

EPEA Switz­er­land als akkre­di­tier­ter Gut­ach­ter bestä­tigt unse­re Qua­li­tät. Alle Bestand­tei­le der neu­en Pro­dukt­li­nie sind Nähr­stof­fe, wel­che für bio­lo­gi­sche Sys­te­me sicher sind. Kon­form der Kri­te­ri­en der Zer­ti­fi­zie­rung des Crad­le to Crad­le Pro­ducts Inno­va­ti­on Insti­tu­te erfül­len wir die Auf­la­gen zu den The­men Mate­ri­al Gesund­heit, Mate­ri­al Kreis­lauf­schlie­ßung, den Ein­satz von erneu­er­ba­ren Ener­gien mit CO2-Kom­pen­sa­ti­on, den ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit der Res­sour­ce Was­ser und den Aspekt sozia­ler Fair­ness. Dadurch schaf­fen wir eine so vor­her noch nie erreich­te Trans­pa­renz in der Lie­fer­ket­te. Wir wis­sen und haben es durch Drit­te bestä­ti­gen las­sen, dass die Pro­duk­te sicher
und kreis­lauf­fä­hig sind.

Die Mate­ria­li­en.
Ein Stoff, der nie
zu Abfall wird.

Das ein­ge­setz­te Gewe­be ist eine Mischung aus dem Garn VINA­TUR® und der Faser TEN­CEL®. VINA­TUR® ist ein umwelt­freund­li­ches und bio­lo­gisch abbau­ba­res Poly­mer. Die Faser TEN­CEL™ wird aus dem Roh­stoff Holz gewon­nen – ohne den Ein­satz von Pes­ti­zi­den. Alle Mate­ria­li­en, Che­mi­ka­li­en und Farb­stof­fe für die Her­stel­lung sind in der gesam­ten Lie­fer­ket­te Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™ zertifiziert.

Die Fer­ti­gung. 
Die ers­ten C2C®-Prototypen.

Stof­fe – die gut aus­se­hen, sich angenehm
anfühlen und gesund für uns sind.

Grün – nicht nur die Far­be des Garns, auch Kenn­zei­chen unse­rer neu­en Produktlinie.

Per­fek­te Hand­ar­beit – wir ent­wer­fen unse­re Kol­lek­ti­on im hei­mi­schen Atelier.

Pro­to­typ – ein span­nen­der Moment in der Fertigstellung.

Bun­te Far­ben – auch mit C2C® Stof­fen ermög­li­chen wir Individualität.

Gesun­de Arbeits­klei­dung – indus­tri­ell wasch­bar und extrem geschmeidig.

Recy­cling­fä­hi­ge Ver­pa­ckungs­ma­te­ria­li­en – ver­steht sich von selbst.

Der Kreis­lauf. 
Von der Wie­ge zur Wiege.

Ver­brauchs­gü­ter im bio­lo­gi­schen Kreis­lauf.

Ver­brauchs­gü­ter wer­den so kon­zi­piert, dass sie im bio­lo­gi­schen Kreis­lauf immer wie­der ver­wen­det wer­den kön­nen. Dazu wer­den sie zu bio­lo­gi­schen Nähr­stof­fen zer­setzt und för­dern bio­lo­gi­sche Sys­te­me wie z.B. Pflan­zen­wachs­tum. Die nach­wach­sen­den Roh­stof­fe und Sub­stan­zen sind dann wie­der­um Basis für neue Produkte.

Die Kreis­lauf­füh­rung wäh­rend der Ver­wen­dung.

In der pro­fes­sio­nel­len Auf­be­rei­tung wird das Tex­til z.Bsp. zwi­schen Trä­ger und Wäsche­rei im Kreis­lauf geführt. Ent­spricht es nicht mehr den ver­ein­bar­ten Qua­li­täts­merk­ma­len, wird es durch den Tex­til­ser­vice­be­trieb an den Her­stel­ler zurück­ge­ge­ben. Von dort geht es an eine indus­tri­el­le Kom­pos­tier­an­la­ge und wird dem Nähr­stoff­kreis­lauf zugeführt.

Die Pro­dukt­li­nie
Den­ken. Füh­len. Han­deln.
ist ein Schritt in eine gesun­de Zukunft.

Bewe­gen Sie sich mit.

Unse­re Part­ner.
Zusam­men in Krei­sen denken.

EPEA Switz­er­land
ist ein wis­sen­schaft­li­ches Bera­tungs­in­sti­tut zur Ent­wick­lung und akkre­di­tier­ter Gut­ach­ter für die Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™ Zertifizierung.

INO­GEMA
ist ein Her­stel­ler von Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™ zer­ti­fi­zier­ten, kreis­lauf­fä­hi­gen Geweben.

Mehr Infos: 
www.inogema.com

Crad­le to Cradle® 
is a regis­tered trade­mark of McDo­nough Brag­gart Design Che­mi­stry LLC (MBDC).

Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™
Crad­le to Crad­le Cer­ti­fied™ is a cer­ti­fi­ca­ti­on mark exclu­si­ve­ly licen­sed by the Crad­le to Crad­le Pro­ducts Inno­va­ti­on Insti­tu­te (C2CPII).

VINA­TUR®
is a regis­tered trade­mark of INOGEMA.

TEN­CEL™
is a regis­tered trade­mark of Len­zing AG. 

Haben Sie noch Fra­gen?
Wir hel­fen Ihnen ger­ne weiter.

Mon­tag bis Frei­tag 8:30 bis 16:00 Uhr
Tele­fon 0202 26080–0
E‑Mail denken-fuehlen-handeln@dieckhoff-textil.de 

1 + 9 =

Mit dem Sen­den der Nach­richt stim­men Sie der Daten­schutz­er­klä­rung zu.

Mehr über das Pro­jekt erfah­ren:
www.rheinmainfair.org/fhoch3

Wan­der­aus­stel­lung
Fhoch3: Fai­re Dienstbekleidung 
Der mobi­le Klei­der­schrank der Kul­tur­re­gi­on Frank­furt­Rhein­Main tour­te im Herbst durch die Regi­on – als Teil des Pro­jekts Fhoch3 Function!Fair!Fashion!, einer Ver­an­stal­tungs­rei­he zum The­ma fai­rer Dienst­be­klei­dung für ver­schie­dens­te Berufs­grup­pen. Unter ande­rem zeig­te er unse­re Crad­le to Crad­le Certified™-zertifizierte Beklei­dung für das Kran­ken­haus- und Pfle­ge­per­so­nal sowie unser neu­es C2C Certified™-zertifiziertes Patientenhemd.

Die Wan­der­aus­stel­lung rich­te­te sich vor allem an Beschaffer*innen aus den kom­mu­na­len Ver­wal­tun­gen sowie Mandatsträger*innen aus Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lun­gen und Kreis­ta­gen, außer­dem an wei­te­re inter­es­sier­te Besucher.